DSGVO - Rechtsgrundlagen 

Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten richtet sich nach der Datenschutz-Grundverordnung. Damit eine Verarbeitung rechtmäßig ist, müssen personenbezogene Daten mit Einwilligung der betroffenen Person oder auf einer sonstigen zulässigen gesetzlichen Regelung, verarbeitet werden.
Die Mitgliedschaft in einem Verein ist als Vertragsverhältnis zwischen den Mitgliedern und dem Verein anzusehen, dessen Inhalt im Wesentlichen durch die Vereinssatzung vorgegeben wird. Die Vereinssatzung bestimmt die Vereinsziele, für welche die Mitgliederdaten genutzt werden können.
Erhebt ein Verein personenbezogene Daten von einer betroffenen Person, so sind die Zwecke, für welche die Daten verarbeitet oder genutzt werden sollen, konkret festzulegen. Dazu dient die vorliegende Datenschutzordnung.

1.         Daten der Vereinsmitglieder

Beim Eintritt in den Verein erheben wir mit Aufnahme-Antrag folgende Daten: Vorname, Name, Firma, Firmenadresse, Privatadresse, Telefonnummern, Geburtsdatum, e-mail-Adressen, bei Erteilung einer Einzugsermächtigung zusätzlich die Bankverbindung.
Die Vereinsmitglieder sind angehalten, Änderungen dieser Daten unverzüglich mitzuteilen.

2.        Datenspeicherung

Die Mitgliederdaten und sonstige Daten zur Vereinsverwaltung werden elektronisch gespeichert und ausschließlich für Vereinszwecke genutzt.

3.        Datennutzung

Die Daten der Vereinsmitglieder werden zur allgemeinen Mitgliederverwaltung genutzt, d. h. u. a. zum Versand von Einladungen, Informationen und Berichten über die Vereinsarbeit.
Die Bankverbindung der Vereinsmitglieder wird zum Einzug von Mitgliedsbeiträgen genutzt.

4.        Datenverarbeitung / Datenübermittlung

Wir verarbeiten keine Daten automatisiert, abgesehen von Standardvorgängen wie Sortierung, Filterung usw. Datenübermittlung an die Hausbank (Rhön-Rennsteig-Sparkasse) mit Vorname, Name und Bankverbindung werden zum Einzug von Beiträgen sowie zur Überweisung von Aufwandsentschädigungen übermittelt.
Eine Datenübermittlung an Weitere erfolgt nicht.
Datenübermittlung zu kommerziellen Werbezwecken erfolgt nicht.
Eine Auftragsdatenverarbeitung durch Dritte erfolgt, mit Ausnahme der o.g. Zwecke, nicht.

5.        Aufbewahrungsfristen

Grundsätzlich speichern wir Daten unbefristet. Nach Ausscheiden eines Mitglieds werden die Daten in das Mitgliederarchiv überführt und aus den aktuellen Listen gelöscht. Damit kann später nachvollzogen werden, wer wann mit welchem Status geführt worden ist.

6.        Datenlöschung

Allgemeine Verwaltungsdaten einer Person, die bei uns gespeichert sind, werden gelöscht, wenn die betreffende Person ihre Einwilligung widerruft oder die Löschung verlangt, es sei denn, die Daten werden noch benötigt (z.B. im Falle rechtlicher Ansprüche oder Auseinandersetzungen).
Listen mit personenbezogenen Daten von Mitgliedern auf Papier werden vor der Entsorgung unleserlich gemacht

7.         Rechte der Betroffenen

Widerrufsrecht
Von Ihnen erteilte Einwilligungen können Sie jederzeit uns gegenüberwiderrufen. Die Datenverarbeitung, die auf der widerrufenen Einwilligung beruht, darf dann für die Zukunft nicht mehr fortgeführt werden.

Auskunftsrecht
Sie können Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Dies gilt insbesondere für die Zwecke der Datenverarbeitungen, die Kategorien der personenbezogenen Daten, ggf. die Kategorien von Empfängern, die Speicherdauer sowie ggf. die Herkunft Ihrer Daten.

Berichtigungsrecht
Sie können die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.

Löschungsrecht
Sie können die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit deren Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllungeiner rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung/Sperrung der Verarbeitung
Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen. Außerdem steht Ihnen dieses Recht zu, wenn wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen. Darüber hinaus haben Sie dieses Recht, wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingelegt haben.

Beschwerderecht
Sie können sich bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren, z. B. wenn Sie der Ansicht sind, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in unrechtmäßiger Weise verarbeiten. Die für uns zuständige Behörde ist:
Thüringer Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (TLfDI)
Postfach 90 04 55 | 99107 Erfurt
Häßlerstrasse 8 | 99096 Erfurt,

 

 

Go to top