3. Weidefest des Gewerbevereins bei Dauerregen

 Man kann nicht immer Glück haben. Diese Erkenntnis ist nicht neu und nach so vielen Veranstaltungen unserem Gewerbeverein bestens bekannt.

Schon im Vorfeld der diesjährigen Herbstveranstaltung waren die Wetterprognosen schlecht. Und so kam es dann auch, es regnete fast den ganzen Tag bei nicht allzu warmen Temperaturen. Von der Presse wurde sogar nachgefragt, ob das Weidefest bei dem Wetter überhaupt stattfindet.

Nun hat unser Verein in der Vergangenheit neben vielen sonnenverwöhnten Tagen auch schon Weideabtriebsfeste  bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und bei  Schneeregen wie damals am Hosenlatz durchgezogen. Glühwein war damals das meistverkaufte Getränk.

So schlimm war es am 23. September dann doch nicht, zumal sich der angekündigte Sturm erst am Abend zeigte. Trotzdem musste der Verein einige bestellte Events wie „Regenbogenrutsche“ und „Kuhfladenweitwurf“ absagen.  Allerdings waren ob des Wetters auch nur sehr wenige Kinder unterwegs, die trotzdem Spaß hatten..

Aber auf die Zella-Mehliser konnte sich der Gewerbeverein als Gäste bisher immer verlassen und so kamen sie ab 10 Uhr, wenn auch nicht in Massen zum „Stachelsrain“, bewaffnet mit wetterfester Kleidung und Schirm. Pünktlich spielten die „Nahetaler Musikanten“ auf, gut geschützt durch ein Zelt über der Bühne.

Gebratenes von der Fleischerei Schneider war ebenso begehrt wie Fisch direkt aus dem Räucherofen. Manche Gäste kamen direkt zum Fest, um diese Spezialität zu genießen. Die zum 2. Mal angebotene Bowle in verschiedenen Ausführungen war wieder bei den Getränken der Hit, natürlich neben dem bewährten Angebot vom Getränkewagen.

Im Bereich Kaffee und Kuchen musste improvisiert werden, die Bäckerei Scheidig war verhindert - stellte jedoch Kaffee und Kuchen bereit, den der Gewerbeverein dann mit verkaufte.

Am Nachmittag kam dann noch mal richtig Stimmung auf, es wurde sogar  unter dem Regenschirm getanzt. Bereits etwas früher als geplant beendete der Gewerbeverein sein 3. Weidefest. Was auch gut war, denn ein Gewitter mit Sturmböen peitschte kurz danach über den Festplatz.

Der Dank des Vorstandes gilt allen mitwirkenden Mitgliedern des Vereins und deren Familien, die auch durch Einsatz eigener Technik und die vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden dieses Fest jedes Jahr möglich machen. Besonders natürlich unter diesen Bedingungen, die den Mitwirkenden alles abverlangten. Und natürlich allen Gästen, die trotz Regen unsere  Veranstaltung besuchten und damit alle unsere  Mühen belohnen.

Unter dem Motto „Es kann nur besser werden“ – zumindest mit dem Wetter – sehen wir uns wieder zum „4. Weidefest 2019“. Bis dann!

 Für den Gewerbeverein Zella-Mehlis e.V.
Michael Schlütter
Pressewart 

 


 

Go to top